Über Uns

Qualität aus erster Hand – von einem der führenden Textilreininger in Sachsen

Wir gehören mit Stolz zu einem der wenigen Textilreinigungsunternehmen in Deutschland, dessen Inhaber den Beruf des Textilreiningers von der Pike auf gelernt hat.

Mein Name ist Jochen Schulz und meine langjährige Berufserfahrung in der Textilreinigung begann mit der Lehre 1965. Viele fachliche Ausbildungsmaßnahmen führten zum Diplomingenieur (FH) für Textilreinigung.
Mein gesamtes Berufsleben war fortan der Textilreinigung gewidmet.

Aufrund meines umfangreichem Fachwissens habe ich mich für viele zusätzliche Tätigenkeit auf überregionaler Ebene qualifiziert. 
Als vereidigter Sachverständiger bin ich seit 1992 tätig und werde bei den schwierigsten Fällen zur Hilfe gerufen.
Darüber hinaus wurde ich in den letzten Jahren häufig als Gerichtsgutachter tätig.

Mit dieser fachliche Kompetenz beraten wir auch Sie und garantieren damit immer die bestmögliche Behandlung Ihrer Textilien.

Der Betrieb hinter Jochen Schulz

Der Betrieb verfügt über zwei Reinigungsanlagen von je 20 kg Fassungsvermögen und eine ausreichende Kapazität für die Nassnachreinigung und Finishprozessgebung ( Bügeln, Mangeln, …).

Erfahrenes Fachpersonal, die immer eng mit mir zusammen arbeiten, sorgen dafür, dass gute Qualität das Markenzeichen unseres Betriebes ist.
8 Mitarbeiter bewältigen täglich die Arbeitsaufgaben in der Textilpflege Schulz.

Qualitätsmerkmale

Neben der Mitgliedschaft im DTV (Deutscher Textilreinigungsverband), ist auch die Sachsen-Innung ein wichtiges Element der fachlichen Anleitung für unseren Betrieb.
Bereits 1997 erfolgte die „Hugo Boss“-Zertifizierung, ein Auszeichnung für hohe Qualität.

Im bundesdeutschen Leistungsvergleich der Lehrlinge belegte zum Beispiel unser Lehrling Nils Möller 1998 den 2. Platz.

Textilpflege Schulz

Ein Familienbetrieb – Geschichtlicher Hintergrund

Die Gründung des Betriebes erfolgte durch Karl-Friedrich Schulz am 15.03.1848.
Dieser Textilveredlungsbetrieb hatte um die vorherige Jahrhundertwende ca. 200 Mitarbeiter. Nach 1950 strukturierte sich der Betrieb zur Färberei und später zur Reinigung um.
Am 3. September 1990 wurde der Betrieb nach sozialistischer Verstaatlichung von 1972 reprivatisiert, ich übernahm die Textilpflege Schulz von meinem Vater und führe das Unternehmen nun in 6. Inhabergeneration.

Als Höhepunkt der Betriebshistorik konnte der Betrieb 2018 das 170. Betriebsjubiläum begehen.